rss
twitter
  •  

Blackberry Enterprise-Aktivierung nach Server-Crash

| Posted in Technik |

0

Wer schon einmal das „Glück“ hatte, einen Server tauschen zu müssen, auf dem Exchange und der Blackberry Enterprise Server (BES) laufen, und nach dem Tausch Probleme hatte, die Blackberrys wieder zu aktivieren, findet in diesem Artikel möglicherweise die Lösung.

Problem: Nach einem Crash des Exchange-Servers, Austausch des Servers, Wiederherstellung und Zurückspielen der Datensicherung klappt die (erneute) Blackberry-Aktivierung für vorhandene Postfächer nicht.

Im Blackberry Administration Service steht der Status für die entsprechenden User auf Initializing.

Das ALRT-Log enthält folgende Meldungen:

(AFFF4F29) -> {users email address} MAPIMailbox::CheckSearchCriteria - GetSearchCriteria (0x80040102) failed
(AFFF4F29) -> {users email address} MAPIMailbox::CheckMsgOnDeviceSearchCriteria - GetSearchCriteria (0x80040102) failed
(AFFF4EB8) -> OpenDatabase() failed for usernamee
(AFFF4EBA) -> User username not started
(6FFFC39F) -> 1 user(s) failed to initialize

Das MAGT-Log enthält außerdem diese Meldungen:

Starting handheld for username

[40704] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} MAPIMailbox::MAPIMailbox(2) ServerDN= …
[40739] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} MAPIMailbox::MAPIMailbox(2) - ResolveName[1] success for DisplayName= ...

[40204] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} MailboxManager::GetMailboxSession - Using MAPI profile 'besadmin'

[40430] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} {email address} MAPIMailbox::MAPIMailbox(2) - Mailbox opened on session 0x013dbd08

[40153] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} PMDatabase::OpenNamedFolder: opening existing folder 'BlackBerryHandheldInfo'

[40155] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} PMDatabase::OpenNamedFolder: opened an existing folder 'BlackBerryHandheldInfo'

[40158] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} Pager::OpenClientDatabase: invalid number of messages in client folder , num msg = 4

[20152] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} OpenDatabase() failed for username

[40205] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} MailboxManager::CloseMailboxSession - closing session

[20154] (06/27 14:41:42.609):{0x258C} User username not started

Ursache: Im Postfach des Benutzers auf dem Exchange werden bei der Aktivierung für Blackberry versteckte Ordner angelegt (siehe Screenshot).

Blackberry - Versteckte Verzeichnisse

Versteckte Verzeichnisse in Blackberry-aktivierten Mailboxen

Der Ordner BlackBerryHandheldInfo verursacht in diesem Fall das Problem. Normalerweise wird dieser Ordner wohl entfernt, wenn ein Benutzer vom BES entfernt wird. In meinem Fall sind dieser Ordner bzw. die darin enthaltenen Informationen beim Zurückspielen der Datensicherung offensichtlich beschädigt worden.

Lösungsmöglichkeit 1: Der entsprechende Benutzer wird vom BES entfernt und neu hinzugefügt (hat in meinem Fall nichts gebracht).

Lösungsmöglichgeit 2: Mit einem Tool namens DBCLEAN.EXE können diese Informationen entfernt werden (hat bei mir auch nicht funktioniert).

Lösungsmöglichkeit 3: Entfernen des Ordners mit dem Microsoft Exchange MAPI Editor (MFCMAPI). Mit diesem Tool können Inhalte von Exchange direkt per MAPI verändert werden.

Lösungsmöglichkeit 4: Die Postfächer der betroffenen Benutzer mit Outlook exportieren, die Postfächer im Exchange löschen und neu anlegen und per Outlook wieder importieren. Zu beachten ist hierbei allerdings, dass beim Löschen des Postfachs mit Hilfe der Exchange-Verwaltungskonsole (ab Exchange 2007) auch gleich der Benutzer mitgelöscht wird. Besser ist es hier, das Postfach vom Benutzer zu trennen und mit Hilfe von Remove-Mailbox in der Exchange Verwaltungsshell zu löschen. Eine ausführliche Beschreibung von Remove-Mailbox ist in der Technet Lib von Microsoft zu finden.

Der Nachteil dieser Lösung: Bei großen Postfächern mit mehreren Gigabyte pro Postfach wird eine derartige Aktion zu einer absoluten Geduldsprobe. Vor allem bei der Kombination aus großem Postfach und Outlook 2010, sind Abstürze mitten im Import/Export-Vorgang nicht ausgeschlossen.

Lösungsmöglichkeit 5: Auch hier werden zunächst die betroffenen Postfächer vom Exchange gelöscht und neu angelegt und danach mit Hilfe der Datensicherung wieder mit Daten bestückt, wobei der Ordner BlackBerryHandheldInfo explizit ausgeklammert wird. Voraussetzung ist allerdings eine Datensicherung mit der Möglichkeit der Wiederherstellung auf Mailbox-Ebene, wie z. Bsp. Symantec Backup mit Exchange Agent. Außerdem sollte mach noch prüfen, welche Daten seit der letzten Sicherung geändert wurden und diese ggf. nochmal getrennt sichern. Diese Lösung hat bei mir letztendlich zum Erfolg geführt.

Exchange mit Entourage via Outlook Web Access

| Posted in Mac OS X |

0

Hier mal eine kleine Anleitung, wie man mit Entourage 2008 über Outlook Web Access von außen auf sein Exchange-Postfach zugreifen kann:

Zur Einrichtung des Kontos benötigt man die Adresse des OWA-Servers, die E-Mailadresse, Konto-ID (Benutzername), die Domäne, in der sich das Exchange-Konto befindet und sein Paßwort.

Als erstes sollte man prüfen, ob der Zugriff auf den Exchange Server per Browser möglich ist. Die Adresse von Outlook Web Access lautet üblicherweise in etwa https://mail.domain.de/exchange. Kann man sich über diese Adresse erfolgreich anmelden kann es mit der Einrichtung des Exchange-Kontos losgehen.

Dazu öffnet man in Entourage die Kontoeinstellungen und erstellt ein neues Konto und wählt Konto manuell konfigurieren aus. In der folgenden Auswahl wählt man unter Kontotyp Exchange.

Im nächsten Fenster trägt man unter Kontoname einen Namen für dieses Konto ein. Unter Persönliche Informationen werden Name und E-Mailadresse eingetragen. Als nächstes gibt man unter Meine Kontoinformationen Konto-ID, Domäne und Paßwort ein. Zum Schluß muß unter Serverdaten noch die Adresse des OWA-Servers eingetragen werden. Aus Sicherheitsgründen sollte der Zugriff über OWA immer über eine sichere Verbindung laufen (https). Dazu muss bei Der DAV-Dienst erfordert eine sichere Verbindung (SSL) noch ein Haken gesetzt werden.

Hat man alle Daten eingegeben und mit Ok bestätigt, sollte jetzt das Herunterladen des Exchange-Postfachs beginnen.